Dialog News

18.07.2017

Kirchgemeinde Worb setzt mit Dialog auf Kompetenz in HRM2

Mit der Reformierten Kirchgemeinde Worb hat sich eine weitere grössere Berner Kirchgemeinde entschlossen, die bestehende Finanzlösung Ruf W&W durch die Lösung von Dialog zu ersetzen. Dabei wurde besonders viel Wert auf die fachlichen Kompetenzen in der bevorstehenden Umstellung auf das neue Rechnungslegungsmodell HRM2 gelegt.Die neue Finanzlösung soll heutigen und zukünftigen funktionalen Anforderungen entsprechen und der wichtige Softwaresupport soll ohne Ticketingsystem durch direkte telefonische Erreichbarkeiten sichergestellt werden.

 

Für die angestrebte Umstellung der bestehenden Lösung hatte die Kirchgemeindeverwaltung wichtige Fragen an Dialog:

 

"Wie geht eine Ablösung der Finanzlösung von statten und wie gross sind die Aufwendungen für die Angestellten?"

 

"Können wirklich sämtliche Finanzdaten aller Rechnungsjahre migriert werden und ist die Umstellung im laufenden Rechnungsjahr effektiv machbar?"

 

 

Wir konnten aufzeigen, dass die Aufwendungen seitens Gemeinde im Gegensatz zum grossen Ertrag minim sind. Einige bereits erfolgreich Umgestellte Kirchgemeinden haben unsere Aussagen positiv bestätigt. Das gab der Verwaltung Sicherheit.

 

Damit die Kirchgemeinde auch bezüglich der Umstellungskosten keine unangenehme Überraschung erlebt, wurden sämtliche einmalige Kosten zum Festpreis offeriert. Mögliche Nachschulungen oder Mehraufwendungen in der Datenübernahme sind inklusive.

 

Schliesslich durften wir die Programme live vor Ort präsentieren, wobei wir auf die Fragen der Anwender detailliert eingegangen sind. Es ist uns gelungen, der Kirchgemeinde Worb eine zukunftsweise neue Finanzlösung zu wirtschaftlichen und planbaren Kosten mit einem referenzieren Support anzubieten. Wir freuen uns sehr, eine weitere Kirchgemeinde bei uns begrüssen zu dürfen und wir wünschen den Benutzerinnen und Benutzern viel Freude beim Arbeiten mit unseren Programmen.

Zurück zur Übersicht