Workflow

Medienbruchfrei zusammenarbeiten

 

Ab dem Jahr 2019 stellen wir in Dialog G6 umfassende Möglichkeiten für die Einrichtung kundenspezifischer Workflows zur Verfügung. Elektronische Workflows sind in diversen Bereichen denkbar: Überall dort, wo Geschäftsprozesse durch die Unterstützung der modernen Technik effizient, bequem und papierlos gestaltet werden sollen. Konkret wird ein Workflow benötigt, um Benutzer über Aktionen (Genehmigung oder Kenntnisnahmen) automatisiert zu informieren. Beispiele dafür sind die Rechnungsvisierung in den Kreditoren, Genehmigung eines Dokumentes wie beispielsweise ein Protokoll oder Spesen- & Feriengenehmigungen aus der Zeiterfassung. 

 

 

Ziele:

 

-  Qualitätssteigerung der zu unterstützenden Abläufe

-  Vereinheitlichung der Abläufe

-  Reduktion der Bearbeitungszeiten und -kosten

-  Erhöhung der Informationsverfügbarkeit

-  Eliminierung von Medienbrüchen

-  Steigerung der Transparenz (Status, Dokumentation von Entscheidungen)

 

 

Nutzen: Kostenreduktion bei gleichzeitiger Qualitätssteigerung und erhöhter Transparenz.

 

 

 

Beispiel Workflow für Kreditoren:

 

Workflow2

 

Alle nötigen Informationen stehen auf einen Blick zur Verfügung. Mit einem Klick kann die Aktion genehmigt werden und der Workflow leitet den Prozess an die nächste Stelle weiter. Es ist jederzeit ersichtlich, in welchem Prozessschritt sich der Workflow befindet.

 

 

Vorteile Workflow in Dialog G6

 

durchgängigkeit des Systems

-  keine separate Lösung für die Visierung notwendig

-  Visierung findet im gleichen System wie die Kontierung, die Buchung und die Aufbewahrung statt

-  ganzer Prozess läuft ohne Medienbruch durchgängig bis zum Schluss

-  für alle Anwender besonders benutzerfreundlich

 

 

PDF oeffnen

zurueck zur Uebersicht

Informationsmaterial bestellen